Okt 5, 2020 | Backstage

Ich möchte, dass der Funke rüberspringt

Paul Disteli

Paul Disteli

Head UX, Product Design & Co-Founder bei Yapeal

Der rote Faden in der Laufbahn von Paul ist die Begeisterung für die tägliche Arbeit. Jetzt will er diese Begeisterung an die YAPEAL Community weitergeben.

Menschen, die eine Leidenschaft haben für das was sie tun, haben mich immer begeistert. Und die Überzeugung, dass es wert ist, für seine Meinung gerade zu stehen, sie kund zu tun. Banken haben ja nicht immer den besten Ruf. Das ist schade, weil wir alle tagtäglich mit Finanzen zu tun haben. Wieso kann das nicht Spass machen? Bei YAPEAL bringen wir unsere Leidenschaft zum Ausdruck, dass es auch anders geht. Am Schluss muss dann der Konsument entscheiden, ob das für ihn einen Nutzen erbringt. Wir sind da ganz entspannt, dass er und sie das weiterhin tun.

Bei YAPEAL bin ich zuständig für die Spitze des Eisbergs. Ich habe das Glück, in meinem Tagesgeschäft an dem zu arbeiten, was nachher für die Community am sichtbarsten ist, unsere App. Als diese im Juli 2020 im App-Store erschien, war das ein Meilenstein. Aber die App ist nur ein ganz kleiner Teil von dem, was YAPEAL ausmacht. Damit sie Spass macht und die Prozesse schlank und digital bleiben, muss ganz YAPEAL darauf ausgerichtet sein. Darauf legen wir grossen Wert.

Unser Ziel besteht darin, das finanzielle Leben in der Schweiz zu erleichtern. Wir wollen moderne Technologie dafür einsetzen, um ein kostengünstiges, einfach zu benutzendes Finanzprodukt auf den Markt zu bringen. Unsere Community sagt uns «hey, es macht mega Spass, eure App zu verwenden.» Eine bessere Motivation gibt es nicht.

Ich bin begeistert, wie lösungsorientiert und pragmatisch Kinder sind…

YAPEAL ist kundenorientiert. Das tönt so plakativ, aber es unterscheidet YAPEAL von klassischen Banken. Wir unternehmen – gemeinsam mit unserer Yapstercommunity – tausend Dinge, um sicherzustellen, dass unser Produkt einen echten Bedarf darstellt und Spass macht. Wir machen Alphatests mit Nutzern, wir haben ein Forum, wir treffen uns mit begeisterten Usern zum Lunch und wir laden die Yapsters regelmässig in unsere Büros ein, um von ihnen zu hören, was sie von YAPEAL erwarten. Es gibt Fintechvorbilder dazu in England. Aber ich kenne keine Firma bei uns, die das so konzertiert unternimmt wie YAPEAL.

Unsere Yapsters chatten mit uns sogar in der Nacht. Was sie motiviert ist unsere Offenheit und Schnelligkeit für ihre Anliegen.  Und weil sie sehen: Hey, die sind für uns sogar in der Nacht dran. Das schafft eine Win:Win-Situation, an der beide Seiten Spass haben: Die YAPEAL-Produkte werden besser, die Yapsters werden in ihren Anliegen ernst genommen. Unsere Community hat uns sogar Screendesigns für eine Ausgabeanalyse gemacht. Ich habe so etwas noch nirgends erlebt.

Wenn ich zurückschaue, gibt es einen roten Faden in meiner Laufbahn. Ich habe immer mit Menschen zusammengearbeitet, die eine Begeisterung hatten für das, was sie machen. Diese Leidenschaft, dieses Feuer, etwas zu bewegen, hat mich angesteckt. Ich versuche, auch andere anzustecken, einen Flächenbrand zu entfachen. Das läuft mit der Yapstercommunity v……t gut.

Glück in seinen Unternehmungen zu haben liegt metaphorisch gesprochen auf dem Boden, man muss es nur aufheben. Dann sind Lösungen meistens sehr naheliegend. Ich lerne extrem viel von meinen Kindern. Ich bin begeistert, wie lösungsorientiert und pragmatisch Kinder sind, während wir als Erwachsene uns häufig selber im Wege stehen, zu viele Gedanken an eine Sache verschwenden.

We are family. Das Produkt und die Idee in einem Startup sind wichtig. Aber das Team ist genauso entscheidend. Bei YAPEAL haben wir das Glück, dass grosse Teile des Teams sich schon von früher her kannten. Ich arbeite mit vielen schon mehr als zehn Jahre zusammen, habe mit ihnen Apps entwickelt, viele von uns wohnen im gleichen Quartier, wir feiern Parties zusammen. Es tönt so selbstverständlich, aber die Chemie in einem Team ist ebenso wichtig wie das Produkt. Das gegenseitige Vertrauen hat uns geholfen, unser Ding durchzuziehen.

Der einfachere Teil unseres Firmenaufbaus steht jetzt. Die Software ist entwickelt, unsere Produkte-App läuft. Aber jetzt kommt der schwierigere Teil, mit YAPEAL zu wachsen, Leute einzustellen, das Geschäftsmodell zu skalieren.

Mein Ziel ist, dass YAPEAL zu einer grösseren Firma heranwächst, in der die Leute Spass an der Arbeit haben und dass dieser Mindset, der uns seit der Gründung begleitet, bestehen bleibt. Und natürlich die YAPEAL Mission einzulösen, dass die Menschen Fun haben, wenn sie einkaufen gehen, weil wir ihnen helfen, Geld zu sparen. Wir wollen, dass sie merken, wo ihr Geld unnötig fliesst. YAPEAL möchte einfach Einfluss auf das Finanzverhalten der Yapstercommunity nehmen, aber nicht von oben herab, nur im Dialog mit ihr.

 

Portrait: YAPEAL Ambassador Urs Seiler, smartville.digital

Andere Artikel

Jeder Arbeitsschritt ist hier wichtig

Jeder Arbeitsschritt ist hier wichtig

Holger beginnt seinen Arbeitstag mit Controlling. Danach wird’s spannend ... Ein Tag im Leben von Holger Koch beginnt meist mit dem Finanzcontrolling. Kartenabrechnungen, Abrechnungen mit der Nationalbank, Buchungen kontrollieren, Rechnungen zahlen. Danach wird es...

mehr lesen
Die neue Normalität mit anderen teilen

Die neue Normalität mit anderen teilen

YAPEAL ist für Vito weit mehr als eine weitere Finanzdienstleistung. Es ist die moderne Interpretation eines offenen Finanz-Ökosystems.Ich hatte es viel einfacher als meine Eltern. Mein Vater wanderte mit 18 Jahren aus Italien in die Schweiz ein und schickte Geld nach...

mehr lesen
Banking darf farbig sein, darf rocken

Banking darf farbig sein, darf rocken

Michel vergisst nie, seinen Wingman einzubeziehen. So kannst du Grosses vollbringen.Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Gegen dieses Verhaltensmuster sind wir bei YAPEAL unterwegs. Wir müssen gegen Clichés ankämpfen und vermitteln, dass es auch...

mehr lesen
Wir sollten von der Natur lernen

Wir sollten von der Natur lernen

Philippe hat die Vision, dass YAPEAL zum Gattungsbegriff für mobile Banking wird. Eine Banking App sollte so sein wie der Alltag, unterhaltsam, ehrlich und sie muss Spass machen. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten – dass der Kunde, wenn er YAPEAL nutzt, die...

mehr lesen
Hauptsache ich werde nicht erwachsen

Hauptsache ich werde nicht erwachsen

Immer wieder Neues zu lernen hält mich agil.Was mich am meisten beschäftigt, ist die laufende Veränderung unseres Marktes, die Kräfte verschieben sich rasant. Du musst nicht nur am Puls des Marktes bleiben. Du musst den Markt antizipieren, ihn spüren oder besser...

mehr lesen
Egal wo, du musst dich immer zuerst beweisen

Egal wo, du musst dich immer zuerst beweisen

Die Komfortzone immer wieder zu verlassen hat ihr geholfen, widerstandsfähig zu werden. Jetzt macht sie sich daran, die Finanzwelt zu einem besseren Ort werden zu lassen. Vielleicht werde ich eines Tages Journalistin oder Buchautorin? Aus der Komfortzone auszutreten...

mehr lesen
Einfach anders

Einfach anders

Als ich das erste Mal von YAPEAL und deren Vorhaben hörte, dachte ich WOW das ist die Zukunft und da möchte auch ein Teil davon sein. PJ kontaktierte mich damals (in der Vergangenheit auch schon mein Vorgesetzter) und fragte mich, ob ich bereit für etwas Neues sei....

mehr lesen
Wie ich zu YAPEAL kam…

Wie ich zu YAPEAL kam…

Zuallererst Hallo zusammen, ich heisse Alena. “Riiiiing, Riiiing” ein Blick aufs Handy verriet ein Call von Ardi (Experte für Kundenbetreuung). Ein kurzes Telefonat mit einer mehr als positiven Folge für mich persönlich. Während des Gesprächs erfuhr ich mehr über die...

mehr lesen
Share This
Zur Werkzeugleiste springen