Dez 7, 2020 | Backstage

Geld ist nicht das Wichtigste im Leben

Teddy Keiser

Teddy Keiser

Verwaltungsrat & Co-Founder bei YAPEAL

Teddy möchte eine Maschine erfinden, die seine Gedanken aufschreibt.

Bei YAPEAL haben wir eine Möglichkeit gefunden, ein Produkt zu schaffen, auf dem nicht mehr Abzocke draufsteht. Denn genau dieses Cliché, dass alle Banken Abzocker sind, wollen wir widerlegen. Wir wollen zeigen, dass man eine Bank von den richtigen Werten her gestalten kann. Dieser Herausforderung müssen sich in Zukunft alle Banken stellen.

Mein Engagement bei YAPEAL kam zustande aufgrund unserer Faszination, auf der berühmten «grünen Wiese» eine neue Bankenplattform, mit jungen, motivierten Leuten, zu bauen. Die Herausforderung besteht darin, mit modernsten Technologien schnell und kostengünstig ein neues, besseres Produkt anbieten zu können.

Innovation bei klassischen Banken dauert unheimlich lange. Die meisten Banken arbeiten mit veralteten Technologien. Ich weiss, wie es ist, mit solchen Systemen zu arbeiten. Es braucht sehr viel Zeit und ist kostenintensiv, mit überholten Systemen Innovationen bis zur Marktreife zu bringen. Bei YAPEAL sind wir in der glücklichen Lage, keine Altlasten mitzuschleppen, wir nutzen von Anfang die modernsten technologischen Werkzeuge und setzen alles daran, immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Konzentriere dich auf die richtigen Fragen

Mein Vater war ein einfacher Postangestellter, aber er hat mir eine tragende Philosophie mitgegeben: Bleib’ wie du bist und lass dich nicht verdrehen. Das habe ich in meinem ganzen Leben gelebt. Ich will jeden Tag mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen können. Sehr rasch, kurz nach meinem Studium, habe ich auch erkannt: Die anderen Menschen, unabhängig welche hierarchische Stufe oder welches Amt sie bekleiden, kochen auch nur mit Wasser. Begegne ihnen mit Respekt, aber sprich mit ihnen auf Augenhöhe. Mein früherer Chef bei ABB, Percy Barnevik, lehrte mich zudem: Konzentriere Dich auf die richtigen Fragen.

Jedes Unternehmen trachtet danach, Gewinn zu erzielen, das ist legitim. Aber es kommt auf die Art und Weise an. YAPEAL bietet auch nichts gratis an. Aber wir wollen Transparenz in unserer Kostenkalkulation und Kostenersparnisse an unsere Kunden weitergeben.

Ich war immer ein Bewunderer der alten Griechen und insbesondere von Platon mit seiner dreiteiligen Staatsform. Der Staat besteht aus drei Klassen: Dem Bauern- und Handwerkertum, das dafür sorgt, dass alle genug zu essen haben und es allen gut geht; den Truppen, die für die Sicherheit des Staates sorgen und den Politikern (Philosophen), die sich Gedanken darüber machen, wie man dem Staat weiterhelfen kann. Das System ist darauf ausgerichtet, dass es allen gut geht. In seinem System herrscht kein Lobbyismus, wenn du weisst, was ich damit meine …

Einem Startup empfehle ich, unabhängig zu bleiben. Es muss alles daran setzen, finanziell autark zu sein. Aber auch ideologische Unabhängigkeit ist eines der höchsten Güter, das wir haben, sie vereinfacht das Leben drastisch.

 

Meine Überzeugung ist, dass jeder Yapster eine Banking App verdient, die den finanziellen Teil seines Lebens stark erleichtert. Und ihm und ihr dadurch mehr Zeit und Freiraum schenkt für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

Geld ist nicht das Wichtigste im Leben. Ich bin mir bewusst, dass das leicht gesagt ist, wenn es einem finanziell gut geht. Ich weiss natürlich, dass es nicht allen Menschen so gut geht wie uns in der Schweiz und ich bin dankbar für unseren Wohlstand. Aber der grösste Teil meines Lebens hat sich beruflich um Finanzen gedreht. Sie sind etwas vom Unwichtigsten im Leben. Jedoch Leuten das Finanzielle einfach zu machen, ihnen eine Leistung anzubieten, die ihnen wirklich hilft: das ist die Herausforderung.

Ich engagiere mich, um etwas Neues zu unternehmen, meine Erfahrungen weiter zu geben. Ich bin ja pensioniert, könnte gerade so gut einen Lehrgang in Harvard machen wie bei einem Startup wie YAPEAL einzusteigen. Mich treibt es an, mit jungen, motivierten Leuten, die Cracks in ihrem Metier sind, aber wenig Erfahrung haben, worum es im Banking geht oder wie eine finanzielle Aufsichtsbehörde funktioniert, zu begeistern. Am Schluss spürt der Kunde diesen Spirit.

Wenn ich für mich etwas ändern könnte, würde ich eine Maschine erfinden, die Gedanken aufschreibt, die einem nachts durch den Kopf gehen. Das funktioniert am nächsten Morgen nicht mehr, die in der Luzidität der Nacht angekommenen Ideen zu rekapitulieren. Ich habe deshalb irgendwann einen Bleistift und ein Stück Papier auf den Nachttisch gelegt.

Portrait: YAPEAL Ambassador Urs Seiler, smartville.digital

Andere Artikel

Lerocque

Lerocque

LerocqueStell dich mal vor. Mein Name ist Lerocque, ich bin Sänger, Texteschreiber, ab und zu ein bisschen Contentcreator. Und ein Nerd, glaub ich.   Was meinst du genau mit Nerd? Ich liebe alles was mit Science-Fiction, Fantasy und Games zu tun hat. Ich stehe...

mehr lesen
Yannick Blättler

Yannick Blättler

Yannick Blättler  Stell dich mal vor. Mein Name ist Yannick und ich bin der Gründer und Geschäftsführer von Neoviso, die Firma habe ich vor vier Jahren während dem Studium gegründet. Ich bin Unternehmer, Macher und Neudenker, der gerne Sachen anreisst und/oder...

mehr lesen
Pedro Martin Rojo

Pedro Martin Rojo

Pedro Martin RojoStell dich mal vor. Mein Name ist Pedro Martin Rojo und ich bin selbständiger Fine Art Künstler.  Was inspiriert dich?  Ich male Emotions würde ich sagen, vor allem Portraits, bzw. Gesichter. Mich interessiert diese Connection die man mit dem Bild...

mehr lesen
Non Employee Of The Month

Non Employee Of The Month

NEOTM: Non Employee Of The MonthMit NON EMPLOYEE OF THE MONTH wollen wir die YAPSTER COMMUNITY feiern und unsere YARTIST’s aber auch anderen ‘Fans’ der App bzw. dem YAPSTER eine Plattform geben. Non Employee bedeutet, dass die Protagonisten dieser Rubrik nicht auf der...

mehr lesen
Share This