Okt 15, 2020 | Backstage

Die neue Normalität mit anderen teilen

Vito Tauriello

Vito Tauriello

Head Client Apps, API Architecture & Co-Founder bei YAPEAL

YAPEAL ist für Vito weit mehr als eine weitere Finanzdienstleistung. Es ist die moderne Interpretation eines offenen Finanz-Ökosystems.

Ich hatte es viel einfacher als meine Eltern. Mein Vater wanderte mit 18 Jahren aus Italien in die Schweiz ein und schickte Geld nach Hause, bis meine Mutter nachreisen konnte. Trotz denkbar schlechter Ausgangslage folgte eine beispielhafte Karriere, die er sich mit harter Arbeit und respektvollem, ehrlichem, aber stets freundlichem Verhalten verdient hat. Zuhause schmiss meine Mutter souverän den Laden und sorgte dafür, dass mir und meinen Geschwistern nie was fehlte. Meine Eltern waren es, die mir schon früh gezeigt haben, dass man Grosses aus dem Nichts schaffen kann. Das hat mich inspiriert und geprägt. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass ich dazu neige hart zu arbeiten, mich immer wieder zu beweisen, und an mich zu glauben.

Gerade als Visionär musst du an dich glauben. Es braucht viel Selbstbewusstsein, wenn man sich jenseits des Standards – des Bekannten – bewegt und neue Wege verfolgt. Wichtig hierbei sind eine gesunde Selbsteinschätzung und Überzeugungskraft. Man muss nicht nur an sich selbst, sondern auch an die neuartige Idee glauben – nur so kann Innovation entstehen. Erfahrung spielt hierbei eine wichtige Rolle. Als wir YAPEAL gründeten, hatten wir eine Vision, aber auch viel Erfahrung im traditionellen Banking. Dies hat uns geholfen zu wissen, was nicht funktioniert.

Ein funktionierendes, kompatibles Team ist die halbe Miete. Skills und Knowhow Einzelner sind nur ein Indikator. Wichtig ist vor allem, dass das Team gut zusammenarbeitet und mit gleichem Mindset und Elan das gleiche Ziel verfolgt. Nur so kann man mit einem überschaubaren Team grosse Ziele in kurzer Zeit erreichen – und auch noch Spass dabei haben.

Es braucht viel Selbstbewusstsein, wenn man sich jenseits des Standards bewegt

Mich beschäftigt zurzeit unsere nächste Wachstumsstufe. Technische Dinge haben wir im Griff und an Ideen fehlt es auch nicht – jetzt müssen wir aber eine Organisationsstruktur auf die Beine stellen, die mit dem Wachstum, das auf YAPEAL zukommt, mithalten kann.

“Stay hungry, stay foolish”. Das Zitat von Apple-Gründer Steve Jobs trifft es auf den Punkt – ich bin jemand, der nicht gerne stehen bleibt, der sich ständig persönlich weiterentwickeln und Neues probieren will und auch mal unkonventionelle Wege geht. Wichtig ist aber, dass man hierbei glücklich ist, obwohl man nie ankommt und ständig hungrig bleibt. Der Weg mag das Ziel sein – aber der Weg soll auch Spass machen und mich erfüllen. Ich möchte auf meinem Weg nicht nur mich selbst bewegen, sondern auch “etwas bewegen”, etwas Dauerhaftes schaffen, das den Leuten nützt. Ich will glückliche Gesichter sehen. 

Du musst dein ganzes soziales Umfeld abholen. In einem Startup zu arbeiten braucht viel Ausdauer – sowohl psychisch, physisch, wie auch monetär. Arbeitstage sind üblicherweise lang, Weekends und Ferien dafür kurz – das erfordert viel Verständnis und Geduld seitens Familie, Freunde und Kollegen. Das darf nicht unterschätzt werden. Ich habe grosses Glück ein so verständnisvolles Umfeld zu haben.

Führungspersönlichkeiten haben mich immer inspiriert. Angefangen bei Michael Jordan, der mich bereits in jungem Alter motiviert hat, grosse Ziele zu verfolgen und nicht aufzugeben – und dass man in gewissen Situationen eine Leader Rolle ergreifen muss, indem man andere antreibt, pusht und ansteckt mit seinem Spirit. Von Steve Jobs habe ich das Prinzip der Einfachheit gelernt. Weniger ist mehr. Die Kunst liegt darin, einen komplexen Sachverhalt in etwas Einfaches zu verpacken und damit für jedermann zugänglich zu machen – egal worum es geht. Faszinieren tut mich auch Elon Musk, der den Status-Quo wie kein anderer hinterfragt und seine teils fast naiv wirkenden Ideen mit dem richtigen Team letztlich tatsächlich umsetzt und die Welt staunen lässt.

Auch eine Schnittstelle kann sexy sein. Und sie sollte es auch sein, wenn man Partner für sich gewinnen möchte. Unsere API-getriebene Architektur erlaubt eine schnelle Anbindung von Dritten in unser Ökosystem – ohne eine solche Plattform wäre YAPEAL gleich gelähmt wie jede traditionelle Bank. Wo Andere diese Offenheit fürchten, begrüssen wir sie.

Ich möchte der Welt zeigen, was die neue Normalität im Finanzsektor ist. Das sowohl im technischen als auch im Bereich der Dienstleistungen, die wir anbieten. Netflix, Spotify, Google, Digitec – einige Beispiele innovativer Unternehmen, die sehr erfolgreich wurden und später der Allgemeinheit Einblicke in ihre neuartigen Ansätze gewährt haben. Auch ich möchte eines Tages stolz unsere Plattform und die dahinterliegenden Ideen mit anderen teilen und aufzeigen, wie sich komplexe Sachverhalte dank unserer Ansätze einfach umsetzen lassen. Bist du schon ready für die Zukunft?

Portrait: YAPEAL Ambassador Urs Seiler, smartville.digital

Do #3: Die Kosten verstehen                               
Don’t #3: Nur die Erträge anschauen

Wenn Du deine Vorsorgegelder in einen 3a-Fond investieren möchtest, über die Konditionen informieren!

Tipp: Am besten eine Vorsorgelösung wählen, bei der Depot-, Ausgabe- und Rücknahme-Gebühren erlassen werden oder tief sind. Bei einem 3a Fond zudem prüfen, ob die laufenden Gebühren (sogenannte TER oder Gesamtkostenquote) auch tief sind. Faustregel ist unter 0.6% pro Jahr. Zuletzt die sonstigen Kosten im Gebühren­reglement nachschauen, z.B. allfällige Kosten bei einer vorzeitigen Auflösung. Dran denken: Die Fondstrategie verstehen heisst, wie hoch ist der Aktien- und Obligationenanteil und gibt es noch weitere Anteile? Dann kannst du ein Gefühl für die zu erwartende Performance entwickeln.

 

Do #4: Fokus auf Vorsorge 3. Säule legen         
Don’t #3: Mit 3a Sparversicherung mischen

Die Säule 3a ist staatlich und steuerlich gefördert und dient dem sicheren, disziplinierten und langfristigen Vermögensaufbau für die Altersvorsorge. Manche Versicherungsmakler versuchen, ihren Kunden gemischte Lebensversicherungen für die dritte Säule unterzujubeln.

Tipp: Vermittler erhalten für Abschlüsse solcher Sparversicherungen zum Teil hohe Provisionen. Dran denken: Häufig sind solche Sparversicherungen mit Nachteilen und hohen Verlusten bei einem vorzeitigen Ausstieg verbunden.

             

Do #5: Mehrere Vorsorgekonten eröffnen        
Don’t #5: Bei einem Konto bleiben

Falls du beabsichtigst einen grösseren Betrag anzusparen, solltest du mehrere 3a Konten eröffnen. Mit einem über mehrere Jahre verteilten Bezug kannst du Steuern sparen.

Tipp: Mit mehreren 3a Konten kannst du neben einer Risiko-Diversifizierung auch das angesparte 3a Kapital gestaffelt über mehrere Jahre beziehen. Bei der Auszahlung des 3a Kapitals kommt ein progressiver Steuersatz zur Anwendung, der sowohl für 3a als auch für Pensionskassen-Vermögen gilt. Dran denken: Als Faustregel gilt, hast du auf deinem Vorsorgekonto 3a zwischen 40'000 und 50’000 Franken erreicht, ein weiteres 3a-Konto eröffnen.

 

Do #6: Steuerersparnis abschätzen
Don’t #6: Zuviel Steuerersparnis erwarten

Die Steuerersparnis ist ein gewichtiger Vorteil der Säule 3a. Allerdings sind diese Steuern nur aufgeschoben und müssen beim Bezug der 3a Gelder bezahlt werden.

Tipp: Je nach Höhe der Einzahlung, Kanton und Einkommen ist die Steuerersparnis unterschiedlich. Am besten informierst du dich vorab, wie hoch die Ersparnis genau ist. Bei YAPEAL arbeiten wir an einem online Steuerspar-Rechner. Dann kannst du die Steuerersparnis berechnen.
Dran denken: Beim Bezug des Säule-3a-Vermögens wird ein spezieller reduzierter Steuersatz angewendet.

Do #7: Auflösung 3a planen                                     
Don’t #6: 3a auf einmal auflösen

Wenn es auch noch lange weg ist, du darfst das 3a-Vermögen frühestens 5 Jahre vor Erreichen des AHV-Alters beziehen. Die frühzeitige Auflösung eines 3a-Kontos kann sich zum Beispiel im Rahmen eines gestaffelten 3a-Bezugs (mehrere 3a-Konten über mehrere Jahre) lohnen.

Tipp: Es gibt zudem gesetzlich erlaubte Sondergründe für eine frühzeitige Auszahlung vor der Pensionierung. Dazu gehört beispielsweise die Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit, der Kauf eines privaten Wohneigentums, Invalidität oder eine endgültige Ausreise aus der Schweiz. Dran denken: Bei der Säule 3a handelt es sich um eine gebundene Vorsorge. Informiere dich über die Möglichkeiten einer frühzeitigen Auflösung, damit du keine Termine verpasst.

In der YAPEAL Community kannst du dich über deine Erfahrungen und über deine Sparziele austauschen. Wir freuen uns auf dich!

 

Bei Fragen sind wir für dich da!

 

Andere Artikel

Die Säule 3a – Was ist das?

Die Säule 3a – Was ist das?

Die Säule 3a: Was ist das?Wer den Artikel von Karsten gelesen hat und jetzt noch nicht weiss, was denn die dritte Säule überhaupt ist, ist hier genau richtig und kann gerne weiterlesen. Ich bin ein Wirtschaftsstudent, der bei YAPEAL arbeitet. Mein Ziel ist es...

mehr lesen
Bleibe ich mich selber oder verbeuge ich mich?

Bleibe ich mich selber oder verbeuge ich mich?

Madmeier hat sich nie als den grossen IT-Chef gesehen. Als seine Motivation, zur Arbeit zu gehen, nicht mehr von innen kam, sagte er sich: Jetzt musst du loslassen!Meine Karriere in der Informationstechnologie begann durch einen Zufall. Der Postbote warf ein...

mehr lesen
Spread Yapster Love

Spread Yapster Love

YapsterGetYapster: Spread Yapster Love. Als Neue/r in der Community heissen wir dich herzlich Willkommen und um unsere Wertschätzung zu unterstreichen, beschenken wir dich gerne mit einem Gutschein oder Guthaben im Wert von CHF 20.- 🎁 An dieser Stelle geht unser Dank...

mehr lesen
Das packen wir jetzt

Das packen wir jetzt

Thomas will, dass YAPEAL wahrgenommen wird für seine Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Transparenz der Dienstleistungskosten und seine Ehrlichkeit und Offenheit in der YAPEAL Community.Bei YAPEAL arbeitet niemand primär des Geldes wegen. Wir sind ein Startup, das...

mehr lesen
Jeder Arbeitsschritt ist hier wichtig

Jeder Arbeitsschritt ist hier wichtig

Holger beginnt seinen Arbeitstag mit Controlling. Danach wird’s spannend ... Ein Tag im Leben von Holger Koch beginnt meist mit dem Finanzcontrolling. Kartenabrechnungen, Abrechnungen mit der Nationalbank, Buchungen kontrollieren, Rechnungen zahlen. Danach wird es...

mehr lesen
Banking darf farbig sein, darf rocken

Banking darf farbig sein, darf rocken

Michel vergisst nie, seinen Wingman einzubeziehen. So kannst du Grosses vollbringen.Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Gegen dieses Verhaltensmuster sind wir bei YAPEAL unterwegs. Wir müssen gegen Clichés ankämpfen und vermitteln, dass es auch...

mehr lesen
Wir sollten von der Natur lernen

Wir sollten von der Natur lernen

Philippe hat die Vision, dass YAPEAL zum Gattungsbegriff für mobile Banking wird. Eine Banking App sollte so sein wie der Alltag, unterhaltsam, ehrlich und sie muss Spass machen. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten – dass der Kunde, wenn er YAPEAL nutzt, die...

mehr lesen
Ich möchte, dass der Funke rüberspringt

Ich möchte, dass der Funke rüberspringt

Der rote Faden in der Laufbahn von Paul ist die Begeisterung für die tägliche Arbeit. Jetzt will er diese Begeisterung an die YAPEAL Community weitergeben.Menschen, die eine Leidenschaft haben für das was sie tun, haben mich immer begeistert. Und die Überzeugung, dass...

mehr lesen
Share This
Zur Werkzeugleiste springen